Zielwertermittlung

Für die Zielwertermittlungen werden analytische Verfahren verwendet, die Messergebnisse von höchster Richtigkeit und Präzision gewährleisten. Diese so genannten Referenzmessverfahren sind international als Kalibrationsverfahren anerkannt und beim Joint Committee for Traceability in Laboratory Medicine (JCTLM) gelistet.

Entsprechend der Richtlinie der Bundesärztekammer (RiliBÄK) werden im Kalibrierlabor für ca. 30 Analyte der Labormedizin Zielwertermittlungen mittels Referenzmessverfahren durchgeführt.

Als Kalibrierservice bietet das Labor für diese Parameter auch die Zertifizierung von Kontroll- und Kalibriermaterialien an, die von Herstellern von Analysegeräten für die messtechnische Rückführung eingesetzt werden.

Wenn Sie unseren Kalibrierservice nutzen möchten, beachten Sie bitte die folgenden Informationen zum Probentransport von Ihnen als Auftraggeber zu unserem Kalibrierlabor:

Informationen zum Probentransport

Der Versand muss entsprechend dem Gefährdungspotential des Probenmaterials organisiert werden, z. B. gemäß UN3373 Biologische Substanzen Kategorie B. Sollten Sie hierzu Fragen haben, beraten wir Sie gerne.

Achtung:
Biologische Substanzen der Kategorie A müssen vom Kalibrierlabor zurückgewiesen werden.

Vergewissern Sie sich, dass während des Transportes die Aufbewahrungsbedingungen eingehalten werden können, z. B., dass die Isolierverpackung und die Menge des Kühlmittels der Dauer des Transportes angemessen sind.

Bitte sprechen Sie den Liefertermin so genau als möglich mit dem Kalibrierlabor ab und informieren Sie das Labor über alle notwendigen Spezifikationen zur Handhabung Ihrer Proben.




Kontakt:
Dr. Patricia Kaiser  
T: +49 211 159213 210
F: +49 211 159213 750
E: kaiser@instand-ev.de